Es war die 7te Auflage des 24h Rennens in Leipzig und für mich auch sogleich der siebte Start. Freitagmittag nahmen wir dann (Gesundheitlich angeschlagen „starke Erkältung“) die knapp 640 km Anreise unter die Räder, um die Leipzig-Statistik (2006=Platz 2, 2007=Platz 1, 2008=Platz 2, 2009=Platz 2, 2010=Platz 1 und 2011=Platz 2) weiter aufzupolieren. Doch mehr wie Platz 3. sprang dieses Jahr für unser Team „Need for Speed Schubert“ nicht heraus.
 

  

Für das Team Need for Speed Schubert gingen dieses Jahr an den Start: Marcel Schlenker (78kg), Sebastian Mäder (74 kg), Dennis Höller (86 kg), David Schuster (82 kg), Denny Görsdorf (79 kg), Thomas Schaller (81 kg) sowie unsere Teamchefs Stefan und Tim Wendl.

Die beiden Freien Trainings am Samstagvormittag verliefen recht gut, mit Platz 2 im ersten Stint und Platz 4 im zweiten Stint, konnten wir uns gut im vorderen Feld der 18 teilnehmenden Teams halten. Wir alle sechs Fahrer waren konstant unter den Top 5 mit unseren Zeiten, dies lies auf ein gutes Rennen hoffen.
In der Qualifikation konnte sich  Denny dann mit 0,060 sec. Vorsprung vor dem Titelverteidiger“ Laps Kartcenter by Goldtimer“ sogar die Pole sichern.

Punkt 14 Uhr begann das Rennen da mit einem Le Man`s Start, unser Startfahrer Marcel bewältigte diesen 1 A und konnte sich auch direkt am Start einen 10 Meter Vorsprung herausfahren. Die ersten paar Stunden war es dann ein hin und her an der Spitze zwischen den Teams (Laps Kartcenter by Goldtimer, FANIC by livestrip.com, Daytona Kartcenter und unserm Team). Die schnellste Rennrunde wechselte auch fast stündlich von Team zu Team. Doch richtig mithalten konnte wir nur die
ersten 3-5 Rennstunden, da unser Kart immer mehr abbaute. Das Untersteuern (über die Vorderachse schieben) wurde immer schlimmer und somit verloren wir erhebliche Zeit aus jeder Kurve heraus….
Mit schnellen Tankstopps, Fahrerwechseln und guter Teamtaktik konnten wir uns trotzdem lang im Kampf um den ersten Platz halten. Auf der Strecke fehlten uns allerdings immer
0,2-0,5 sec/Runde.
Auch kam uns das Reglement dieses Jahr nicht wirklich entgegen. Da man mit 80 kg Körpergewicht knapp 10 kg über dem Idealgewicht war, dies machte sich auf der Berg und Talbahn in Leipzig doch erheblich bemerkbar. Ebenso gab es keine maximal Fahrzeit pro Fahrer, dies nutzen die Teams mit leichten Fahrern dann natürlich auch aus und ließen diese dann das halbe Rennen allein fahren, so dass es eigentlich kaum noch eine TEAM Veranstaltung ist, sondern eher ein Kampf der leichten Fahrer untereinander.
Wir hingegen teilten unsere Stints wie es sich gehört untereinander auf, so dass jeder genügend zum fahren kam.

5h vor Schluss konnten wir dann auf Platz 3 liegend nach vorne, wie auch nach hinten nichts mehr gut machen bzw. verlieren. Aufgrund dieser Tatsache, tüftelten wir dann noch mal etwas am Luftdruck herum, doch obwohl wir den Luftdruck extrem veränderten, änderte sich am Fahrverhalten des Karts nichts „komisch“.
Wir fuhren trotz erheblichem Luftdruckunterschied exakt die gleichen Zeiten und mussten uns immer noch mit dem extremen Untersteuern herumärgern.
Schlussendlich fuhren wir dann mit etwas mehr wie 4 Runden Rückstand auf das Team Laps Kartcenter by Goldtimer und dem Team FANIC by livestrip.com als dritter über die Ziellinie.
Das Team Laps Kartcenter by Goldtimer musste aber bis zu letzt um ihre Titelverteidigung bangen, da ihnen das Team FANIC by livestrip.com ganz schön dicht auf den Versen war. Doch die erste Titelverteidigung der Geschichte in Leipzig wurde dann doch noch mit 16sec. Vorsprung über die Ziellinie gerettet.

Auf 2013 sollten sich die Organisatoren jedenfalls Gedanken über eine Reglement Änderung machen. Alles in allem war es aber trotzdem wieder eine der schönsten und spannendsten 24h Indoorkart-Veranstaltung in Deutschland.

Weitere Infos unter: www.24h-leipzig.de



Pos. Kartnr. Team Diff. best lap in lap
      
 1 1 Laps Kartcenter by Goldtimer 1612 Rd. 51,960  810
 2 12 FANIC by livestrip.com + 16.708 sec. 51,973  1526
 3 7 Need for Speed Schubert 1608 Rd. 52,177 178
 4 18 Daytona Kartcenter 1601 Rd. 52,233 1570
 5 14 PTO-Racing 1598 Rd. 52,194 1405
 6 17 Reiter Engineering + 7.472 sec. 52,271 431
 7 11 MSC Scuderia Kempten 1596 Rd. 52,201 59
 8 13 Schulze Motorsport 1595 Rd. 52,505 1510
 9 16 WEITRACON 1594 Rd. 52,449 1339
 10 2 Goldtimer Renntaxi 1593 Rd. 52,519 313
 11 10 Nees Racing Junior Team + 5.603 sec. 52,484 1477
 12 4 C2 Race Cup Seyffarth 1585 Rd. 52,335 817
 13 15 RF-Racing 1580 Rd. 52,757 1322
 14 3 WWH Racing 1574 Rd. 52,713 661
 15 5 C2 Ladies Cup Seyffarth 1571 Rd. 52,483 820
 16 8 CARTteam.de 1562 Rd. 52,819 443
 17 6 SMXKT 1556 Rd. 52,724 1489
 18 9 J & J Sportmarketing 1546 Rd. 52,833 518