Am 12.03.11 startete die IKL (DMV Indoor Kart Liga) Saison 2011 im Dreiländereck liegenden Weil am Rhein. 10 Teams aus ganz Süddeutschland und der Schweiz machten sich an den Start. Es werden insgesamt 8 Rennen im Jahr 2011 ausgetragen, wobei ein Rennen immer 444 min dauert. Mit meinem GR International Racing Team powerd by Scharmüller, mit dem wir den Titel 2010 nur knapp verpassten, sollte es dieses Jahr doch zum Titel reichen.


Erstes IKL Rennen am 12.03.11 in Weil am Rhein:
Nach einem guten freien Training und einem noch besseren Zeittraining starteten wir von der 1. Startposition. Die Hatz ging dann pünktlich um 12 Uhr los. Immer abwechseln mit meinen Teamkollegen (Anton Hahnenkamm, Patrick Bammer, Marcel Schlenker und Mir) lieferten wir uns ein heißes Rennen mit dem Hausteam Argovia Racing Team und dem aus Waldshut kommendem Team KP Racing. 75% des Rennens führten wir die Meute an, doch ca. 1,5h vor Schluss wurden wir vom Argovia Racing Team einkassiert und mussten mit Rang 2 vorlieb nehmen. Schlussendlich kamen wir mit 1,5 Runden Rückstand, aber 14 sec Vorsprung auf das Team Kart 2000 als zweiter ins Ziel.

Zweites IKL Rennen am 16.04.11 in Stuttgart:
 Im dritten Stock eines Parkhauses ging es um die nächsten Saison Punkte. Unser 5 Mann starkes Team (Andre Fleischmann, Markus Klemm, Steven Grafenhorst, Anton Hahnenkamm und Mir) startete aber lediglich vom 6 Startplatz aus.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten kämpften wir uns Stunden um Stunde weiter nach vorne. Nach 444 min gewannen wir das Rennen dann sogar relativ souverän mit 3 Runden Vorsprung auf KP Racing und dem Team Kart 2000 das auf Platz drei kam.
Die schnellste Rennrunde konnten wir in meiner Person ebenfalls an uns reißen. In der Meisterschaft konnten wir unseren Rückstand, in einen 4 Punkte Vorsprung umwandeln.

Drittes IKL Rennen am 14.05.11 in Bad Rappenau:
Als neuer Tabellenführer fuhren wir am Freitag auf die tolle Kartbahn nach Bad Rappenau. Bereits im über 1h15min andauernden freien Training konnten wir unsere starke Leistung vom Rennen zuvor bestätigen. In der Super-Pole stellte ich das Kart dann auf Platz 3. Das Team GR International powerd by Scharmüller mit der Aufstellung (Andre Fleischmann, Anton Hahnenkamm, Steven Grafenhorst, Dennis Hatalak und Mir) ging dann mit sehr viel Zuversicht ins Rennen. Es war lang ein heißer Kampf mit dem Hausteam „Kartbahn Bad Rappenau“, den wir aber dann mit guten Rundenzeiten bereits 3h vor Schluss für uns entscheiden konnten. Lediglich die schwarze Fahne (Stopp and Go), wegen überfahren der Pylone im Boxenbereich und der kaputte Tankdeckel (durch den wir Benzin verloren und dadurch 2 min vor Schluss noch mal die Box ansteuern mussten um auf ein Ersatzkart zu wechseln) brachte noch mal ein wenig Spannung und Hektik in das 444 minütige Rennen.  Am Schluss triumphierten wir mit knapp 2 Runden Vorsprung vor KP Racing Team und dem Team Kartbahn Bad Rappenau. Die schnellste Rennrunde (was auch gleich Bahnrekord bedeutete) konnte Anton Hahnenkamm ebenfalls für uns holen. In der Meisterschaft haben wir den Vorsprung nach 3 gefahrenen Rennen auf  9 Punkte ausbauen können. Neuer Zweiter der Liga ist nun KP Racing Team gefolgt vom Team Kart 2000 und dem Argovia Racing Team. Das nächste Rennen findet am 18.06.11 in Günzburg statt.


Weitere Infos unter:
www.ikl-2000.de
                                     www.indoorkartliga.de 
                                     oder unterm dem Punkt "Meisterschaften"