Bei wunderschönem Sommerwetter ging es am Freitagmittag auf die Reise an die im 3-Nationen-Cup neu aufgenommene Rennstrecke in Pfeffelbach. Nach einigen abgelaufenen Runden auf der für uns neuen Strecke, ging es Samstag Mittag los zum Zeitfahren über 3 Runden.


Nachdem ich im Zeitfahren von einem meiner 18 Konkurrenten aufgehalten wurde, durfte ich ein zweites mal starten. Diese Chance nutzte ich dann auch und fuhr auf der schnellen Strecke in Pfeffelbach (40% Schotter und 60% Teer) einen 0,830 sec Vorsprung heraus. Nach einigen kleineren Reparaturarbeiten am Auto, aufgrund eines Einschlages in die Leitplanke im Zeitfahren, konnte das erste Rennen kommen. Der Start über das 7 Runde andauernde Rennen war mir sehr gut geglückt.
Ich konnte mit meinen Renault das komplette Rennen über, trotz erheblichem Druck des Titelverteidigers, als erster über die Ziellinie fahren. Das lies hoffen für den Endlauf, der dann Sonntag Mittag auf dem Programm stand.
Wiederum ein traumhaftes Wetter und nun auch einige Zuschauer mehr als am Vortag ging es los, zum über 11 Runden andauernden Endlauf. Trotz eines guten Starts hatte mich der Titelverteidiger in der ersten Kurve eiskalt überrascht und zog innen an mir vorbei. Ich konnte das gesamte Rennen gut dranbleiben und hab mich ab und zu auch mal mit leichtem Anklopfen bemerkbar gemacht.
Als wir dann im Doppelpack auf zwei mit sich selber kämpfenden Überrundenden aufliefen, roch ich meine Chance um zu attackieren. Ich konnte mich auch schon auf gleiche Höhe setzen, doch um vorbei zukommen reichte es auf der doch relativ engen Strecke dann doch nicht. So fuhr ich dann mit einem Plattfuß und einem Loch im Motorgehäuse direkt hinter dem erstplatzierten über das Ziel. Der Vorsprung auf die hinter uns liegenden war recht groß und zu keiner Zeit bedrohlich. In der Jahreswertung konnte ich meinen Vorsprung nun mehr auf 30 Punkte ausbauen.
Das nächste Rennen ist am 13-14.06.09 auf einer meiner Lieblingsstrecken in Trossingen. Bis dahin kann ich nun noch einige Handgriffe am mittlerweile dann doch schon leicht havarierten Auto machen.


Weiter Infos unter:
www.3nationen-cup.com Klasse 3