Mit 39 Punkten Vorsprung ging es am Freitag, den 17.10.08, zum Saisonabschlussrennen nach Neuenburg. Durch die 39 Punkte Vorsprung reichte mir eigentlich ein 9. Platz aus, um die Meisterschaft heimzufahren, doch ich wollte mich mit einem ordentlichen Rennen aus der Saison 2008 verabschieden.


Das Zeittraining, das wieder wie immer früh am Morgen statt fand, war diesmal die reinste Nebelschlacht. Nachdem ich in meinen ersten 2 fliegenden Runden behindert wurde, durfte ich mein Zeittraining noch mal fahren und noch mal fahren und noch mal fahren.
Das bedeutete, dass ich schlussendlich 10 Runden gefahren war, anstatt der obligatorischen zwei Runden. Für mich war es umso besser, und ich konnte meinen Honda auf der Pole Position platzieren. Der Meisterschaftszweite war auf Startplatz zwei, der Meisterschaftsdritte war auf dem dritten Startplatz.
Das lange Jahr hatte viele Autos gekostet, so dass an diesem schönen Wochenende nur noch 10 Autos in meiner Klasse an den Start gingen.
Ein guter Start am Samstagmittag, und ich konnte den ersten Platz nach der ersten Kurve halten. Runde für Runde setzte ich mich dann mit dem Meisterschaftsdritten (Lokalmatador) im Schlepptau vom Rest des Feldes ab. Ich kam auf der bewässerten Strecke (wegen zuviel Staub) gut klar und gewann das Rennen ziemlich souverän vor dem Lokalmatador aus Neuenburg. Die Meisterschaft war nach diesem Lauf dann endgültig entscheiden, da der Meisterschaftszweite nur Dritter wurde und ich den Titel nun auch rechnerisch nicht mehr verlieren konnte.
Mit der Sicherheit im Bauch, dass nun in der Meisterschaft nichts mehr passieren kann, konnte ich den letzten Lauf im Jahre 2008 beruhigt angehen. Bei blauem Himmel und Sonnenschein schoss ich direkt von der Pole Position aus wieder als erster in die erste Kurve und gab diesen Platz auch nicht mehr her. Ich konnte das über sieben Runden andauernde Rennen zu jeder Zeit kontrollieren und gewann dann schlussendlich mit ca. 5 sec Vorsprung auf den Vizemeister 2008.
Die Freude über dieses perfekt gelaufene Rennwochenende war riesengroß, und wir konnten guten Mutes den Heimweg antreten. Jetzt steht noch am 15.11.2008 die große Meisterschaftsehrung in Trossingen auf dem Programm, wo ich dann offiziell zum 3-Nationen-Cup- Meister der Klasse 2 gekürt werde.

 

Alle Ergebnisse unter dem Punkt Meisterschaft: