Einmal mehr ein knappes Rennen bei den 24h in Eiseling


Zum siebten mal ging es zum legendären 24 Stunden Rennen nach Eiselfing (Bayern). Für mein Team AVIA Racing stand nach dem knappen Sieg 2016 die erneute Titelverteidigung auf dem Programm. Ins Rennen gingen wir mit folgender Besatzung: Stefan Siepmann, Alex Nolting, Dennis Höller, Michael Schöttler und Thomas Schaller
 
 


 

Am Start auf der großen Indoor/Outdoor Strecke waren stolze 24 Teams, die bei besten äußeren Bedingungen ihr bestes auf die Strecke zauberten.

Und auch dieses Jahr war es ein sehr enger Kampf zwischen SRT by WnG und uns. Nahezu das komplette Rennen fuhren wir innerhalb 30 Sekunden, mal zu unseren Gunsten mal zu Gunsten des SRT by WnG Teams. Zwischenzeitlich leicht einsetzender Regen machte die ganze Sache noch spannender. 

Schlussendlich konnte unser Schlussfahrer Michael Schöttler ca. 20 Minuten vor Schluss, das in dem Moment noch Führende Team SRT by WnG passieren und gab diese Führung bis zum fallen der Zielflagge nichtmehr ab.
Der Sieg ging einmal mehr äußerst knapp mit 6 Sekunden Vorsprung an uns (Team AVIA). Auf Platz 3 ein überraschend stark fahrendes Formiko Racing Team, welche auch lange Zeit ein Wörtchen um den Tagessieg mitgesprochen hatten. Ihr Rückstand nach 24 Stunden betrug 3 Runden.
Mit diesem dritten Sieg in Folge, wanderte der Wanderpokal nun endgültig in die Vitrine des AVIA Konzern.
Dieser wie auch der Laufsieg-Pokal wurde uns einmal mehr bei einer mega coolen Party zur späten Stunden übergeben.
Für mich persönlich war es der vierte Sieg in Folge und der sechste Sieg Gesamt bei sieben Teilnahmen bei diesem Klassiker Rennen im schönen Bayern. Dazu kommt noch ein zweiter Platz aus dem Jahr 2013.
Bei diesen sieben Teilnahmen war ich in drei Teams aktiv (5x Platz 1 Team Bad Boys bzw. AVIA Racing, 1 x Platz 1 Team Scharmüller Racing und einmal Platz 2 Eusteracing).

Ich denke dies ist eine schöne Bilanz um „was die 24h Rennen in Eiselfing angeht“ Servus zu sagen. Danke ALLEN Beteiligten für sieben unvergessene/tolle/lustige/faire/spannende und fröhliche Jahre.

  

 

Unser Team AVIA Racing 

Ich bei der Arbeit 

 Ich beim Kart übergeben auf Michael Schöttler 

Der knappe Endstand 

 

Die Siegerehrung zur späten Stunde