Mit dem Team AVIA Racing zur Titelverteidigung. Alle Jahre wieder lockt das sehr gut organisierte und schöne Rennen in Eiselfing (Bayern).Auch dieses Jahr fuhr ich für das Team AVIA Racing und unser Ziel war ganz klar den Titel verteidigen.
Das dies heuer kein Kinderspiel war, war uns nach Betracht der diesjährigen Starterliste dann gleich klar. Das Fahrerfeld in Eiselfing wird von Jahr zu Jahr größer und stärker.

  
 
 

 

Mit zum AVIA Team gehörten die Fahrer: Stefan Siepmann, Alex Nolting, Dennis Höller, Michael Schöttler und Thomas Schaller. Der Teamchef/Betreuerstab bildeten: Sponsor Stefan Hauke, Teamchef Wolle Weidemann und die Betreuer Gaby Weidemann, Michael Schneider, Ulli Siepmann und Daniel Schneider.

Mit dieser Mannschaft ging es dann in die Mission „Titelverteidigung“.  Bei super Wetter ging es dann am Freitagnachmittag los mit den 2 x 1 Stunden freien Training.
23 Teams schlängelten sich auf der 800 Meter Indoor/Outdoorbahn  über den Asphalt.

Im darauffolgenden Super Pole Qualy konnten wir unser Kart wie im Vorjahr auf Platz 5 stellen.

19:10 Uhr begann dann mit einem fliegenden Start die 24h Hatz. An der Spitze die üblichen Verdächtigen….. CARTteam.de, WnG by SRT, Hot Wheels 05 Team, Kart 2000 Racing, AVIA Racing und das Hot Rod Team.
Durch den stündlichen Kartwechsel, relativierte sich die Geschichte ganz vorne an der Spitze allerdings ein wenig. Das Team WnG by SRT und wir konnten uns pöh ah pöh vom Rest des Feldes absetzen und machten diese Nummer wohl unter uns aus.
Zu jeder Zeit des Rennens betrug der Vorsprung wie auch der Rückstand zwischen unseren beiden Teams max. 50 Sekunden die kompletten 24h über. 
Jeder Fehler wäre nun ausschlaggebend gewesen über Sieg oder Niederlage. Mit konstant guten Rundenzeiten, schnellen Fahrerwechseln und einer guten Taktik, konnten wir uns schlussendlich mit „nur“ 36 Sekunden vor WnG by SRT durchsetzen.
Ein Rennen bei dem man zu jeder Zeit, in jedem Turn voll gefordert war alles zu geben. Auch der am Samstagmorgen einsetzende leichte Regen konnte uns nicht von der Erfolgsspur bringen… Der Sieg und somit geglückte Titelverteidigung ging also an das AVIA Racing Team.
Vor allem auf den etwas langsameren Karts, konnten wir die nötige Zeit gut machen, um unsere Mitstreiter hinter uns zu lassen.
Wie jedes Jahr war auch dieses Jahr wieder eine super Veranstaltung mit einer souveränen und guten Crew, tollen Karts, einer sehr schönen Strecke und tollen Teams.

Ob wir den Titel ein drittes mal verteidigen können, wird man 2017 sehen.

Glückwunsch an alle weiteren 22 gestarteten Teams zu einem sehr fairen, spannenden und tollen Renne.
An die zweitplatzierten WnG by SRT danke für diesen 24h anhaltenden und auf Augenhöhe geführten Kampf, sowie Glückwunsch an die Lokalmatadoren vom Kart 2000 Racing Team zum dritten Platz mit 4 Runden Rückstand.
Auch dahinter ging es eng zur Sache und zum Teil lagen die Teams nach überfahren der Ziellinie nur innerhalb ein paar Sekunden (siehe Ergebnisliste weiter unten). 

Für mich persönlich war es übrigens bei sechs Starts in Eiselfing der fünfte Erfolg und somit gehöre ich zu den erfolgreichsten Teilnehmer der 24h Eiselfing Geschichte.

So macht Kart fahren Spaß.


 
 
     

     Das AVIA Racing Team

     

     Thomas in Aktion

     

     Thomas am fighten

     

     und wieder, voller Körpereinsatz

     

     am zuschauen was die Kollegen so treiben

     

     Das Endergebnis

     

     Die Top Drei Teams AVIA Racing, Wng by SRT und Kart 2000 Racing

     

     Siegermannschaft AVIA Racing